Alle Beiträge von Natascha L. Michnow

Vorankündigung:

Encuentros – Begegnungen

Auch dieses Jahr organsiert das Encuentros Fest die EKD und die CBN.

encuentros

Einige Autoren der Literatur- & Kulturfreunde sind dabei, und lesen aus ihren Werken:

Dr. Gabriela Calutiu Sonnenberg + Luitgard Maria Matuschka + Ute Lehner + für Paul Schliemann lese ich einige ausgewählte Gedichte, und auch Carlos Wolf kommt.

Alle Biografien finden Sie unter den Künstlerportraits in der Suchleiste oben anklicken…

Und weitere Artikel in den deutschsprachigen Costa Blanca Nachrichten:

encuentros 2018

 

Romy Kösters Geburtstagfest

Titel

                                         Romy Köster´s runder Geburtstag Anfang August,

war ein rauschendes, großzügiges Fest im schönen, empfehlenswerten Restaurant Le Gourmand, C. Jesus Pobre 202, Javea a Denia. Eingeladen waren wirklich gute Freunde in den hübschen, gemütlichen Garten. So kam eine gut aufgelegte, schick gestylte, interessante Gruppe zusammen, die zeigte, dass es auch langjährige schweizerisch-deutsche Freundschaften und Ehen gibt.

Nach dem Kennenlern-Apero konnte man aus einem sehr ansprechenden vielseitigen Menü-Angebot wählen, dazu passende Getränke etc.. Die Küche bot ihr Bestes! Die Stimmung stieg, unterstützt durch die zwei charmanten Musiker Ana & Roy, deren bekannte, internationale Melodien so gehalten waren, dass man sich noch wunderbar angeregt unterhalten konnte beim Essen. Erst nach dem feinen Dessert, die meisten Gäste dann zum Tanzen animierte, bis spät in die laue Nacht.

Dazwischen zur Unterhaltung ein kleines Preisausschreiben: „Wer weiß denn so was?“ Durch verzwickte Fragen hatte niemand alles gewusst. Jedoch hatte ich die höchste Punktzahl erreicht, auch durch das gute einschätzen von Erbsen-hälften in einem kleinen Glas. Der 1. Preis eine Flasche Cava und eine Goldperücke, die natürlich bestimmt neidisch von den anderen betrachtet wurde…

Alle sangen das Geburtstagsständchen in mehreren Sprachen. Romy bekam tolle Geschenke, und von Georg eine launige Rede, in der er berichtete, wie und mit was Gott wohl Romy erschaffen hatte:

„Er nahm dem Mond etwas von seinen Rundungen – von der Schlange nahm er etwas von deren Beweglichkeit – der Schlingpflanze nahm er etwas von ihrer Anschmiegsamkeit – von dem Gras etwas vom tauigen Schimmer – von der Weide etwas von deren Schlankheit und von den Blumen viel von deren verführerischen Duft . Er entnahm von einer Pfauenfeder die Leichtigkeit – der Hirschkuh von ihrem warmen Blick , dem Wind von seiner Unstetheit – und der Wolke von ihren Tränen . Er nahm etwas von der Furchtsamkeit des Hasen – und etliches von der Eitelkeit des Pfaus – von der Stärke des Tigers – und von der Klarheit des Diamanten – und von der Kälte des Schnees – von der lustigen Geschwätzigkeit des Papageis – und vom sanften Gurren der Turteltaube . – Das alles nahm Gott, mischte es gründlich, und genau so saß sie unter uns.“

Ich meine jedoch, dass Sie auch eine doppelte Portion künstlerisches Können eingehaucht bekam, und ihre Fantasiebegabung noch mit einer extra großen Prise abgerundet wurde.

Wer ist denn eigentlich Romy Köster ?

Sie ist eine bekannte, beliebte und erfolgreiche Künstlerin an der Costa Blanca. Eine arrivierte Schweizer Malerin, deren Bilder inzwischen privat und im ganzen Europäischen Raum hängen, und weit darüber hinaus. Romy Köster´s Biografie sehen sie in meinen Künstlerporait-Seiten – siehe in der Suchleiste oben.

Ihre gekonnte Malerei, außergewöhnliche Motive (immer eigene Ideen!), die verschiedenen perfekten, präzisen Techniken und Stilrichtungen, sind vielfältig, attraktiv, dekorativ und doch immer ganz individuell !

Man spürt, dass Herz und Seele bei Ihrer Arbeit mit wirken, und sieht, dass sie den Blick hat, die Wirklichkeit künstlerisch umzusetzen! Gemalt wird alles mit erkennbarer künstlerischer großer Verantwortung und Können, und von „hoher Qualität“, wie Professor Marc Meyer gerne erwähnt.

Romy Kösters Geburtstagfest weiterlesen

Die Flagge Mosambiks -Info´s

Was bedeuten die Farben der Flagge Mosambiks, was bedeuten die Kalaschnikow und Bajonett, Buch und Hacke im Emblem der Flagge Mosambiks? Dazu lesen Sie eine kleine Info aus Wikipedia, zusammengefasst und auf Punkt gebracht von mir.

Flagge Mosambiks

Wehende Flagge Mosambiks

Die Flagge Mosambiks basiert auf der alten Flagge der Freiheitsbewegung FRELIMO (Frente de Libertação de Moçambique). Diese wiederum ist von den Farben der Südafrikanischen Freiheitsbewegung ANC inspiriert worden. Diese haben folgende Bedeutung:

  • Grün steht für die Landwirtschaft

  • Schwarz symbolisiert den schwarzen Kontinent

  • Gelb steht für den Erzreichtum des Landes

  • Weiß ist stellvertretend für Gerechtigkeit und Frieden

  • Rot erinnert an den revolutionären Kampf gegen den Kolonialismus

Die Kalaschnikow und Bajonett im Emblem steht für Verteidigung und Wachsamkeit, die Hacke für Landwirte und deren Erzeugnisse und das Buch für die Bildung. Der Stern steht für den Geist des Internationalismus, in dem sich das Land wiederfindet.

Die Flagge wurde am 1. Mai 1983 offiziell eingeführt und löste die Vorgängerversion ab, welche die gleichen Farben und ähnliche Symbole verwendete und 1975 eingeführt wurde.

Die häufig mit schwarz und/oder weiß kombinierten Farben rot-gelb-grün sind die panafrikanischen Farben, die auf vielen afrikanischen Flaggen zu finden sind.

Herzlichst, Ihre

Natascha

PS: Hier gibts aktuelle Info´s über Mosambik