Schlagwort-Archive: rezension

Rezension im August 2018

Liebe Literaturfreunde,

Rezension im Augst
Jutta Draxler

jetzt geht es ja „Schlag auf Schlag!“ … am heutigen Tag wurde die Rezension von Ute Lehner der Kurzgeschichten und Romane von Jutta Draxler veröffentlicht, am vergangenen Wochenende haben wir die 70.000 Besucher erreicht; wenn das mal kein Grund zur Freude ist…

Was hält Ute Lehner von den Geschichten von Jutta Draxler? Nun, Sie können es in Erfahrung bringen wenn Sie

weiter lesen…


Bleiben Sie auch in Zukunft informiert, abonnieren Sie unseren Newsletter. Dafür benötigen wir nur ihre Email Adresse und Sie verpassen nichts mehr, selbstverständlich können Sie den Newsletter ohne Angabe von Gründen jederzeit wieder abbestellen.


Zur Webseite von Jutta Draxler

Juli 2018 – Neue Rezension

Juli

Trotz der Sommerpause geht es weiter im heißen Juli, wenn auch zögerlich. Es ist sehr erfreulich, unsere neue Rubrik „Autoren rezensieren Autoren“ erfreut sich großer Beliebtheit bei unsere Lesern.

Wir erwarten noch einige Rezensionen nach dem Juli und im speziellen nach der Sommerpause – bleiben Sie gespannt! Doch zunächst erst einmal die Neuigkeiten: Es ist eine weitere Rezension per Email eingetroffen, genauer gesagt eigentlich sogar zwei. Jutta Draxler rezensierte Luitgard Maria Matuschka und Ute Lehner. Doch lesen Sie selbst!
Webseite: Besuchen Sie gerne auch folgende Seiten, viersprachig (deutsch / englisch / spanisch und potugiesisch) und lesen Sie mehr Luitgard Maria Mattuschka

Gedanken zu den Gedichten des Autors Paul Schliemann

Gedanken zu den Gedichten des Autors    P a u l    S c h l i e m a n n :

 Wenn ich entspannt hinter meinem Steuer sitze und die Welt anlächele, dann liegt es womöglich an der Hör-CD des Poeten Paul Schliemann, die ich so gerne beim Autofahren höre. Dank seiner wunderbaren Verse und seiner wohlklingenden Stimme überkommt mich dann Zufriedenheit und Freude.

Langsam macht dabei alles nicht nur einen Sinn, sondern sogar einen guten Sinn. Und dann ist plötzlich unsere Welt wieder in Ordnung, genauso wie sie sich mir gerade zeigt: die Landschaft erscheint mir besonders attraktiv, die Menschen viel netter, das Wetter optimal. Währenddessen rieseln aus den Lautsprechern meines Autos – eigentlich sollte man sie nicht Laut- sondern „Leisesprecher” nennen –  sanfte Worte und liebliche Melodien.

Meine Gedanken gehen dann auf eine Reise, eine Reise, die ich nur ungern unterbrechen möchte. Gesiebt durch die Lyrik, verdampft auch meine Hektik, und der Weg wird zum Ziel. Ich glaube, allen Menschen sollte man ab und zu eine Prise Poesie aus Paul Schliemann´s Werken verabreichen, denn diese können Wunder wirken.

Doch zurück zu seinen Gedichten, die man natürlich auch aus seinen zwei Büchern heraus- lesen kann (Hinaus mit den Schiffen möchte ich ziehen und Ach, hätte ich doch auch noch Flügel). Es sind, wie der Autor selbst sagt, in Gedichten gepackte Geschichten. Sie beflügeln die Phantasie und zeigen Dinge, die wir in unserem Alltag viel zu oft übersehen, Facetten des Lebens, die uns zum Staunen, Schmunzeln oder Nachdenken animieren.

Gedanken zu den Gedichten des Autors Paul Schliemann weiterlesen