Sex, Drugs and Rock`n Roll + Hippie, Flower Power Zeit.

Nachwort zur unten gezeigen Einladung.

Sex and Drugs and Rock´n´Roll

 Allgemeine Meinung der Anwesenden in beiden  Veranstaltungs-Restaurants:                    Wer diesen interessanten und vielseitigen Rückblick (Vortrag, Literatur, Gedichte, Filmclips, und viel, viel Musik – alles aus der Zeit der 60er und 70er Jahre – nicht erlebte, hat eine sehr unterhaltsame Veranstaltung, in Nataschas bewährter Best-Qualität, versäumt.

Christian C. sagte, „Du hast mich in meine Jugendzeit zurückgebracht. Ganz Toll!“                   Monica J. meinte: „Der Vortrag war super, ihr habt es gerockt und es war toll, in die alten Zeiten einzutauchen!“

Dankeschön, freut mich sehr. Natascha


Sehen Sie den Rock´n´Roll Nachmittag auf You Tube


LITERATUR – & KULTURFREUNDE

Eine rasante E i n l a d u n g zum Jahresanfang:

* Mittwoch, 24. Januar 2018, im Restaurante LA BRESCA / Els Poblets,

Deutsches Eck“, Camino Guadiana 3. Beginn 16 Uhr.

* Donnerstag, 25. Januar 2018, im Restaurante PEDRAMALA,

Ctra. La Fustera 60, Pedramala/Benissa, Beginn 16 Uhr.

T h e m a : Sex, Drugs and Rock`n Roll + Hippie, Flower Power Zeit.

Sex and Drugs and Rock´n´RollYeah ! Wir wollen uns erinnern und die legendären Zeiten der 60er und 70er Jahre wieder aufleben lassen mit viel Musik (die Gerdi Gerhardt zusammen stellt und die Gedichte von Jim Morrison und Boris Vian sind aus seiner Bibliothek), und vielem, was damals so wichtig und aufregend war in dieser Hippie Zeit:         Also ein Spektakel mit Love, Peace & Rock´n Roll. – Mit einem Bericht vom New Team wize.life – von mir überarbeitet und ergänzt.

Natürlich sprechen wir ganz offen über Sex & Drugs (wir zeigen viele junge ausgeflippte Super-Künstler, die durch Drogen – damals ein Bestandteil der Popularmusik – viel zu früh starben), und auch einiges über Kommunen und Skandale. Sehen Sie wieder die schrillen Outfits, die langhaarigen wilden Frisuren, Schlaghosen etc., je auffallender und bunter um so besser! Bis dann später der Cowboylook kam und natürlich der Minirock, der immer kürzer und kürzer wurde, dafür die Brillen immer größer…

Die sanfte Hippiekultur nahm dank diverser  chemischer Substanzen wie LSD, Mescalin etc., bald psychedelisch-wilde Erscheinungsformen an. Es entstand ein Bonmot: „Wer sich noch an die 60er erinnern kann, hat sie nicht erlebt.“

Die Deutsche Literatur in den 60ern zeigte durch die Zuspitzung der politischen Lage auch politisierende und soziologische Tendenzen. In den 70ern entpolitisierte sich der Stil ,und die Schriftsteller schafften die Zuwendung zum eigenen Ich, zu Individualität und innerer Befindlichkeit. Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki titulierte es als „NeueSubjektivität“.

 Jedoch lese ich Ihnen  ein wenig Literatur und Lyrik vor von   Jimi   Hendrix,                       Jim  Morrison,  einen Auszug von  Bukowski  und von  Allen  Ginsberg,  einen              Teil aus „Howl“ – das einflussreichste amerikanische Gedicht des 20. Jahrhunderts.   

                         !!!  Vorsicht, das ist nichts für prüde Seelen !!!

Natürlich erfahren wir auch, wer die deutschen Autoren, Sänger und Musiker waren zu diesen Zeiten…

Aber woher und warum kam diese Sehnsucht nach Umbruch und Veränderung? Die sog. 68er Bewegung, also die Radikalisierung gegen das Establishment, Anti-Vietnam-Kriegsbewegung und vieles mehr? 

Die heutigen Omas und Opas waren die Rebellen in den Studentenbewegungen, die sich gegen das angestaubte Rollenbild der Eltern wehrte, mit Mode, freizügigem Verhalten und freier Liebe (Oswald Kolle klärte endlich auf), und ganz neuer Musik.          Woodstock vergessen wir natürlich nicht…

Es waren unruhige politische Jahre (der Kalte-Krieg), doch Großes wurde erreicht u. a. in Medizin, Technik, Weltraumforschung. Wir sprechen über die wichtigsten Ereignisse damals und wie sich das Frauenbild endlich total änderte.

In der Kunstszene waren Happenings kritische Zeitbekenntnisse. Dazu gehörten Exhibitionismus, Blut- und Farborgien.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Eintrittsspende 8 €, ein Getränk inklusive.

Herzlichst, Ihre Natascha L. Michnow

Als Besucher bei uns der rumänische Rockstar Nicu Covaci / Band PHÖNIX, eine lebende Legende. Er wird im April  unser Gast sein und u. a. sein Tierschutzlied ORUJO vorstellen.