Schlagwort-Archive: Joaquin Palomares

2. Einladung für die „Poetischen Abendkonzerte“ 2014 der Stiftung ITHACA

     2. Einladung für Sonntag 27. Juli 2014, zu den          „V. Poetischen Abendkonzerten“der Stiftung ITHACA / Altea:

Es spielt das JOAQUIN PALOMARES TRIO.

                                                   Joaquin Palomares                                  Susanja NielsenTrio Palomares

                                                                                                                            Joaquin Páll Palomares

Von den Kritikern wird der berühmte Violin-Solist Joaquin Palomares als der renommierteste Künstler und beste spanische Violinist seiner Generation angesehen und als internationaler Musiker betrachtet!

Der virtuose Geiger strahlt eine ungewöhnlich faszinierende Kraft und musikalische Leidenschaft aus.

Er wird begleitet von seinem talentierten Sohn, Joaquin Pall Palomares und der Top-Violinisten Susanja Nielsen aus Dänemark, die bei diesem Konzert die Bratsche spielt. Die Bratsche ist größer, klingt tiefer und stellt das Alt-Instrument der Violinfamilie dar. –  Biografien siehe ganz unten…

Dieses wunderbare Trio interpretiert faszinierende Stücke von:

  • 1. Bohuslav Martinu, tschechischer Komponist des Neoklassizismus, 1890 – 1959.

  • 2. Anton Dvorak, böhmischer Komponist, verbindet Einflüsse von Klassik und Romantik mit Elementen der Volksmusik, 1841 – 1904.

  • 3. Sergei Ivanovich Taneyev, russischer Komponist und Pianist, 1856 -1915.

  • 4. Johann Sebastian Bach, deutscher Komponist, sowie Orgel- und Klavier-Virtuose des Barock, 1685 – 1750.

  • 5. Georg Philipp Telemann, deutscher Komponist des Barock, er prägte durchNeue Impulse maßgeblich die Musikwelt, 1681 – 1767.

  • 6. Diego Ortiz, spanischer Komponist und Musikwissenschaftler, schrieb u. a. eine bemerkenswerte Abhandlung über das spielen der Viola/Bratsche, 1510-1570.

2. Einladung für die „Poetischen Abendkonzerte“ 2014 der Stiftung ITHACA weiterlesen