11. April 2011 – Alleine mit Hund auf dem Jakobsweg, Klaus Hens

Ehrlich spricht Maria Mohrwind, die charmante Österreicherin, über ihr gar nicht rosiges Leben und liest aus ihrem Buch:

“ Perros No! … und andere Schwierigkeiten, einer übergewichtigen Pilgerin, alleine mit Hund auf dem Jakobsweg. „

Maria Mohrwind auf dem JakobswegWir hören eine lebensechte, authentische Geschichte, die mitten ins Herz trifft und sie selbst total veränderte. Herbergstüren wurden ihr vor der Nase zugeschlagen, weil der beste Freund des Menschen in keiner schlafen durfte, auch nicht vor der Türe, ja sogar nicht einmal in einer Ortschaft. Ein sehr langer Weg ist manchmal erforderlich um zu erkennen, was Glück und Liebe wirklich bedeuten. Viele kleine Wunder erlebt sie heute, seit sie nicht mehr auf das große wartet. Aufzeichnung mit ihr im ORF 2 vom 1.4. unter www.orf.at ab 2.4. zu sehen.

Klaus Hens betreibt „ernsthaft mit einem gehörigen Schuss Humor und gebremstem Zynismus“ aktive Kunst und kritisch, freche Karikatur mit vergnügt-makabren Sentenzen.

Klaus HensIm Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit im Management eines großen Textilkonzerns hat er die halbe Welt kennengelernt. In Fernost war er fast zuhause, seine künstlerische Entwicklung wurde hier stark beeinflusst. Asiatische Bleistift- und Tuschezeichnungen sind in seinen Skizzen unverkennbar.

Zugang zur Farbe, dem Spiel mit dem Licht eröffnete ihm ein langer Aufenthalt in der Provence. – Auf einen Stil lässt er sich nicht festlegen! Er zeigt seine vielfältigen Bilder und Objekte, die durch den Augenblick des Entstehens charakterisiert werden.

Und Sie hören dazu seine skurrilen Texte in heiter-ironischen Gedichten. …übrigens sagt er:

“ Kunst ist nicht gerade das Brot, aber der Wein des Lebens! „

Der Mix macht´s, warum Sie kommen sollten. – Unkostenbeitrag 10,- €

Herzlichst Ihre N a t a s c h a

Original – Einladung 11. April 2011 als PDF öffnen