Lehner, Ute

 

Ute Lehner,

Geboren südlich von Augsburg, in einem Gebiet, das (damals war Krieg) abseits der großen Bombenangriffe stattfand. Als sie 3 Jahre war (sie ist die älteste von drei Kindern), zog die Familie nach Augsburg. Die Entbehrungen waren sehr groß.

Ihre Vorliebe fürs Lesen und Schreiben begann sehr früh. In der Schule machten ihr Aufsätze schreiben einen ungeheuren Spass. Besonders, dass die besten laut vorgelesen wurden.

Später kaufte sie sich so viele Wunschbücher selbst, dass ihr Mann eines Tages kopfschüttelnd zu ihr sagte „Du hast schön so viel gelesen, wird Zeit, dass Du eigene Bücher schreibst! Das kommt billiger!“ So fing sie an mit der Aufzeichnung von Erlebnissen mit ihren noch sehr kleinen Enkelkindern. Das erst Buch, das sich daraus entwickelte bekam die Schwiegertochter, die sich sehr freute.

Eines Tages entdeckte sie, dass ihre Tageszeitung Tiergeschichten-Autoren sucht… und tatsächlich, ihre Tiergeschichten wurden veröffentlicht. Das ging über etliche Jahre – bis der Cheffredakteur zu einer anderen Zeitung ging und sie und ihr Mann Spanien für sich entdeckten!

Ihre Tiergeschichten hatte sie gesammelt. Daraus wurde ein ganzes Buch – im Eigenverlag gedruckt und gebunden. Jetzt hatte sie ein persönliches Geschenk für Verwandte und Freunde. Ettliche kamen ja auch mit ihren tierischen Lieblingen im Tierbuch vor.

Anfangs versuchte sie einen Verlag zu finden, um das Buch zu veröffentlichen. Leider klappte es nicht. Also entschloß sie sich: „Einfach aus Spaß an der Freud weiter Bücher zu schreiben“.

Wenn Sie jetzt zurückblickt – mit 70 Jahren – gibt es ganz viele Erinnerungen, die sie unbedingt schriftlich festhalten will, besonders Überlieferungen von Zeitzeugen, ihre „Wurzeln“ betreffend, Kennenlern-Geschichten, die ihr ganzes Leben gestaltet haben, Erlebnisse mit vier Enkelkindern, nette Momente mit Freunden und Verwandten, ganz verrückte Einfälle und Krimis.

Stoff zum Schreiben geht ihr niemals aus. Wichtig waren ihr auch ihre Reiseberichte aus Australien und Namibia, wo sie immer fleißig Notizen schrieb um später zu Hause ein Buch daraus zu basteln.

Auch Wohnwagen-Erlebnisse gibt es und nun sind „ganz alltägliche Geschichten dran“.

Ute LehnerUte Lehner, bei ihren liebenswürdigen, abwechslungsreichen, selbst erlebten Geschichten spührt man die unbändige Lust am Schreiben, sie sprühen vor Lebensfreude, die sie mit uns teilen will. Wir freuen uns darauf!