Strassegger, Friedrich

Friedrich Strassegger ist als Bauernbub in Mixnitz in Österreich geboren.

Friedrich StrasseggerDann war er als Gerichtsberichterstatter in einer Zeitung tätig. Leistete in den 70er Jahren Fluchthilfe und schmuggelte DDR-Bürger in den Westen. Jemand (die Stasi…, hat er inzwischen aus Unterlagen erfahren), hat ihm gefälschte D-Mark-Noten untergejubelt. Diese tauschte er in Jugoslawien um und wurde prompt gefasst, kam ins Gefängnis.

Bei einem Hafturlaub rettete Strassegger einen lebensmüden Grazer und bekam
durch diese „gute Tat“ eine frühzeitige Haftentlassung.
Doch war diese Lebensrettung echt oder evtl. „getürkt“?

Während seiner Haftzeit im Ausländergefängnis Sremska Mitrovica erfuhr er die Lebensgeschichte eines SS-Sturmscharführers:
Im Konzentrationslager Belzec erschoss dieser einen jüdischen Häftling um dessen Identität und Vermögen anzunehmen. Unerkannt lebt er in den USA.

Nach mehreren Schicksalsschlägen beschließt der falsche Daniel Goldstein nach Israel auszuwandern. Trotz mehrerer Anfangsschwierigkeiten gelingt es ihm, auch in Israel Fuß zu fassen, seine falsche Identität zu wahren und seine Firma in Schwung zu bringen. Goldstein genießt sein Leben. Bis ihn eines Tages ein Brief erreicht… Ist seine lebenslange Täuschung wirklich erfolgreich?

Bis diese Geschichte ein Erfolgs-Roman werden konnte, musste der Autor in vielen Nachschlagwerken und Archiven wühlen, um die halbe Welt fliegen und sich intensiv mit dem Judentum beschäftigen. Darum seine ungeheure Detailgenauigkeit!

Frau Marguerite Andersen, Literaturprofessorin und Schriftstellerin,
eine Ur- Ur … -Enkelin von Hans Christian Andersen, hat Strassegger + Buch an den ersten Verlag vermittelt.

Sie schreibt u. a.: „Seine Energie, sein Wissensdurst und seine Schreibfähigkeit sind auf jeder Seite zu spüren… Der Leser seines Romans befindet sich vor einer unterhaltsamen, intelligenten und wichtigen Geschichtsstunde.“

Inzwischen ist der Politthriller in der 5. Auflage veröffentlicht.

Nach seiner Haftentlassung startete Strassegger einen Steinmetzbetrieb mit ausgefallener Geschäftsidee und vergrößerte erfolgreich auf mehrere Betriebe.

Übrigens, ihm wurde tatsächlich von den Behörden, sein eigener, offiziell ausgestellter Totenschein zugesandt. Ein makaberes Erlebnis…

1995 verkaufte er die Firmen und zog sich nach Spanien zurück, um sich seiner Passion zu widmen: „Dem Schreiben“.
Nach fünf Ehen lebt der steirische Romanautor jetzt mit seiner Lebensgefährtin Bianka-Maria von Herz zurückgezogen in Moraira. www.Friedrich.Strassegger.com  .

Original-Einladung 05. Oktober 2009 als PDF öffnen.  Doppellesung am 26. Februar 2012 abgesagt wegen Unfall.

Alle Fotos unserer Veranstaltungen sehen Sie bei der Wochenpost www.costa -info.de  unter Fotogalerie, bitte anklicken.

Ein energiegeladener, erzählfreudiger, in jeder Hinsicht „schwergewichtiger Schreiber“, der sagt

„Ohne Schreiben könnt´ ich nicht mehr leben, das ist wie eine Sucht!“