Schlagwort-Archive: Sylvia Alphéus

29. Januar 2014 – Vortrag von Sylvia Alphéus und Dr. Lothar Jegensdorf

Einladung zum anspruchsvollen Vortrag:

Sylvia Alphéus und Lothar Jegensdorf„Komm in den Myrtengarten, dort wachsen Flügel Dir!“

Lyrik der Sepharden im muslimischen und christlichen Spanien.
Am Mittwoch, 29. Januar 2014, Beginn 20 Uhr, im  Cafe del Mar,
Moraira, Centro Algas. Küstenstraße Moraira – Calpe km 9.

29. Januar 2014 – Vortrag von Sylvia Alphéus und Dr. Lothar Jegensdorf weiterlesen

Alphéus, Sylvia und Jegensdorf, Dr. Lothar

Sylvia Alphéus und Dr. Lothar Jegensdorf

Sylvia Alphéus und Dr. Lothar JegensdorfZwei engagierte, charmante Menschen, die sich für die Kultur, insbesondere die der Lyrik vergangener Tage einsetzen.

Sie verwenden viel Zeit auf Recherche und stellen höchst ansprechende Programme zusammen, über jüdische (sephardische) und arabische Poesie im mittelalterlichen Spanien.

Beide stammen aus Norddeutschland, aus Oldenburg,  wuchsen aber auf mit der Sehnsucht nach dem Süden. Die Begegnung mit der historischen Architektur von Cordoba war der Auslöser für Sylvia Alphéus und Dr. Lothar Jegensdorf, sich intensiv mit dem sog. „Goldenen Zeitalter“ von Andalusien zu beschäftigen und ihren Weg in das spanische Mittelalter zu finden. Zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert führte das relativ friedliche Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen zu einer äußerst fruchtbaren Kultur, und das weckte beider Interesse.

In der Auseinandersetzung mit den drei Kulturen von Al-Andaluz flossen Erfahrungen zusammen: aus ihren Studien in interkultureller Bildung, deutscher Sprache und Literatur, evangelischer und katholischer Theologie sowie Religionsdidaktik.

Ihre Aufenthalte in Spanien führten zur vertieften Beschäftigung mit kulturhistorischen Prozessen auf der iberischen Halbinsel. Dabei entdeckten sie die faszinierenden Literaturen der islamischen und jüdischen Kultur. Sie suchten nach deutschen Übersetzungen dichterischer Texte aus dem Arabischen und Hebräischen und arbeiteten den wissenschaftlichen Forschungsstand auf. Daraus entstanden für literarisch, kulturell und historisch interessierte Zielgruppen kommentierte Lyrik-Veranstaltungen.

Seit mehreren Jahren treten sie in Deutsch-Spanischen Gesellschaften, christlichen und jüdischen Vereinigungen in Kirchen und Synagogen, in Akademien und Museen auf.

Gerade in Zeiten kultureller und religiöser Konfrontationen ist es das Anliegen von Sylvia Alphéus und Lothar Jegensdorf, Brücken der Verständigung zwischen den drei großen Kulturen und Religionen zu bauen. Sie sind der Überzeugung, dass dazu gerade Dichtungen in besonderer Weise beitragen können, und haben die Erfahrung gemacht, dass Gedichte, die vor Jahrhunderten geschrieben wurden, auch die heutigen Menschen zu berühren vermögen.

Diese Veranstaltung bei uns, würdigt die weitgehend unbekannte Poesie der spanischen Juden, als Teil des europäischen Kulturerbes.

Original- Einladung 29.01.2014 als PDF

Alle Fotos unserer Veranstaltungen sehen Sie bei der Wochenpost www.costa -info.de  unter Fotogalerie, bitte anklicken.

Hallo…

Liebe Literatur- & Kulturfreunde!

Aus den Augen, aus dem Sinn…? Nein, nein, ich hatte leider in diesem Herbst keine Zeit.
Doch ab Januar 2014 gibt es wieder glänzende Programme bei den Literatur- & Kulturfreunden Costa Blanca (seit Februar 2008), jetzt im eleganten Cafe del Mar, in Moraira, Centro Algas.

Als Erstes erleben Sie bei uns, wie packend und berührend jüdische Gedichte sind, aus dem mittelalterlichen Spanien des 10. und 11. Jahrhundert – dem „goldenen Zeitalter“ in Al Andaluz – und wie gekonnt (mit musikalischer Untermalung) sie vorgetragen werden von den charmanten Vortragskünstlern Sylvia Alphéus und Dr. Lothar Jegensdorf.

Sie hören als Nächstes im Februar moderne, feinsinnige Lyrik, vom Poeten Germain Droogenbroodt:

„ Was sonst sucht das Wort
im Bodensatz des Seins
als was unfassbar ist
und doch besteht?“

Hallo… weiterlesen