Schlagwort-Archive: BLANC O NEGRO

11. April 2011 – Alleine mit Hund auf dem Jakobsweg, Klaus Hens

Ehrlich spricht Maria Mohrwind, die charmante Österreicherin, über ihr gar nicht rosiges Leben und liest aus ihrem Buch:

“ Perros No! … und andere Schwierigkeiten, einer übergewichtigen Pilgerin, alleine mit Hund auf dem Jakobsweg. „

Maria Mohrwind auf dem JakobswegWir hören eine lebensechte, authentische Geschichte, die mitten ins Herz trifft und sie selbst total veränderte. Herbergstüren wurden ihr vor der Nase zugeschlagen, weil der beste Freund des Menschen in keiner schlafen durfte, auch nicht vor der Türe, ja sogar nicht einmal in einer Ortschaft. Ein sehr langer Weg ist manchmal erforderlich um zu erkennen, was Glück und Liebe wirklich bedeuten. Viele kleine Wunder erlebt sie heute, seit sie nicht mehr auf das große wartet. Aufzeichnung mit ihr im ORF 2 vom 1.4. unter www.orf.at ab 2.4. zu sehen.

Klaus Hens betreibt „ernsthaft mit einem gehörigen Schuss Humor und gebremstem Zynismus“ aktive Kunst und kritisch, freche Karikatur mit vergnügt-makabren Sentenzen.

11. April 2011 – Alleine mit Hund auf dem Jakobsweg, Klaus Hens weiterlesen

07. März 2011 – Besondere Talente an der Costa Blanca

Thema: „Besondere Talente an der Costa Blanca“

Lernen Sie drei interessante, brillante Künstler näher kennen:

Paul Schliemann1. Den Deutschen Paul Schliemann

Hannoveraner Autor und Dichter, schreibt Gedichte und Geschichten aus dem Leben, für das Leben. Seine Gedanken, Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse beschreibt er gefühlvoll und präzise beobachtend. Genau und klar, manchmal ironisch, auf den Punkt gebracht, mit Witz und Überraschung endend. Dieser heitere, humorvolle Stil mit einer besonderen, sehr gut vorgetragenen, persönlichen Art und der wohlklingenden Stimme, hat ihm bereits viel Erfolg hier an der Costa Blanca u. in Deutschland gebracht.

07. März 2011 – Besondere Talente an der Costa Blanca weiterlesen

14. Februar 2011 – Essen in Spanien und in der Weltliteratur

Es geht um das Essen in Spanien und in der Weltliteratur!

Buchcover Bernhard Wördehoff "Sag mir, Muse, vom Schmause ..."Ich lese Ihnen verschiedene, „leckere Häppchen“ vor und lasse Sie teilhaben an dem was Dichter so auftischen. Denn die Freuden der Tafel haben zu allen Zeiten den Federn der Poeten Schwung verliehen. Ein literarisch und kulinarisch anregender Streifzug über den Tellerrand der Weltliteratur von Bernhard Wördehoff: U. a. Journalist, Publizist, Autor, Essayist, Medienjournalist. Verstarb 2002.

Liebe geht durch den Magen, darum auch ein wenig mehr beim „erotischen Mahl“ Ich verrate Ihnen die Nahrungsmittel, die als Aphrodisiakum wirken und ein feines Rezept.

Es geht auch um die Gastronomie hier in der Region…

Natascha und Paul SchliemannDie spanische Küche ist aber eigentlich viel besser als ihr Ruf und besteht aus vielen Löffelgerichten. Warum galt es noch im 17. Jahrhundert als „unerhörte Affektiertheit“ eine Gabel zu benutzen?
Spanien hat viele berühmte Köche und einige Eliteköche… Reine Männerkochclubs haben in Spanien Tradition. Besonders das Baskenland ist eine Gesellschaft der kochenden Männer!?

14. Februar 2011 – Essen in Spanien und in der Weltliteratur weiterlesen